Ablehnen oder Auspacken

Nachhaltig einkaufen, ablehnen oder auspacken

Kennst du das, die Gurke, der Blumenkohl, einfach alles ist mittlerweile eingepackt? Ich persönlich bin damit nicht einverstanden und habe mich entschieden die Ware entweder nicht zu kaufen oder direkt im Laden auszupacken.

Obwohl ich mittlerweile viele eingepackte Sachen liegen lasse fehlt es mir an nichts. Dinge die ich wirklich kaufen möchte wie zum Beispiel Gemüse ohne Verpackung kaufe ich direkt beim Bauern. Oftmals sind es die fertig zubereiteten Dinge die eingepackt sind, diese versuche ich schon seit längerem zu vermeiden. Viele Leute sind es sich einfach gewohnt den Kartoffelstock, die Rösti und die Spätzle fix fertig zu kaufen, doch sind wir ehrlich, es wäre schnell selbst gemacht und der Unterschied im Geschmack ist markant. Was das Thema gesund angeht, da würde sich ein ganzes Buch schreiben lassen. Hast du dir schon mal überlegt wieviel chemische Konservierungsstoffe es benötigt um Rösti ein Jahr lang haltbar zu machen? Eine umfassende und spannende Zusammenfassung der Fertigprodukt-Problematik findest du hier.

Was passiert wenn du im Laden die Verpackung wegnimmst erzähle ich dir nun. Wenn ich kann, scanne ich immer selber, das gibt mir die Freiheit und Zeit die Ware aus dem Plastik auszupacken. Ich scanne also das Preisetikett, entferne das Plastik und sammle es. An der Kasse gehe ich zur Kassenbetreuerin und frage sie freundlich ob ich ihr das Plastik geben darf. Es kann sein dass sie dich etwas verdutzt ansieht aber genommen haben sie das Plastik noch immer.

Du setzt damit ein Zeichen! Einerseits sparst du Abfallsäcke anderseits setzt du im Laden ein Zeichen. Würden alle so Vorgehen, würde über kurz oder lang eine Plastikalternative eingesetzt oder die Supermarkt-Ketten würden endlich dafür sorgen dass grundsätzlich weniger Verpackungsmaterial nötig ist.

Nun meine Frage an dich? Bist du bereit über dich hinauszuwachsen und etwas mutiges zu tun? Dann folge mir und entferne die Verpackung deines Lieblingsgemüse bereits im Laden und lass es dort. Wenn du diese Challenge gemacht hast würde ich mich über dein Feedback (Kontaktformular unten) freuen.

Das Gemüse und das Obst lege ich übrigens in einen praktischen Stoffbeutel. In Kürze wird Push N Go Stoffbeutel ebenfalls im Shop haben.

Bildquelle: Mohammad Saifullah

Nachhaltig Einkaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.